Zum Seiteninhalt springen

Mentor

Beiträge
113
Wohnort
Wien
Beruf
Lehrer
Land in Sicht!

… Weit in der Ferne ragen steinerne Gipfel über den Horizont, hier und da sieht man eine einzelne verwirrte Möwe ihre Kreise um das Schiff ziehen. Die Espoir - Der Stolz Avorns. Natürlich nicht der materielle Stolz, das Gelageschiff des Königs im Hafen Avironsmag die Espoir in Länge, Anzahl der Decks und vor allem deren Komfort weit übertrumpfen. Doch so weitab von allen Trinkhallen, feiner Küche und allem was dem Kenner der weltlichen Genüsse gut und heilig ist mag man wohl kaum an ein Gelage denken. Letztendlich, am Ende der bekannten Welt, Land in Sicht - keiner ist bisher so weit gereist, zumindest weiß man von keinem der zurückkam um von seinen Abenteuern zu berichten. Endlich hat die Reise ins Blaue ihr Ende, eine Reise die seit Anfang an reine Glaubenssache war. Hatte das Orakel letztendlich Recht behalten?


Ans Eingemachte

Doch fast ein klein wenig zu früh gefreut, noch liegen Nebelschwaden über den nahenden Küsten. Bevor wir uns wieder in den geliebten Tumult der Adelshäuser stürzen, wollen wir Euch erklären wie es zukünftig auf Adersin laufen wird. Wie Ihr sicher alle durch unsere letzte Ankündigung wisst, soll unser RP in einer anfangs kleinen, aber hoffentlich stetig wachsenden Kolonie im Nirgendwo stattfinden. Es erwarten Euch Intrigen, mehr oder wenig ernstzunehmende Politik, Rufmord, religiöser Wahn und noch mehr Intrigen.

Hat man schon das eine oder andere Mal neugierig die Ohren gespitzt, oder ins Triviageschaut wird man bemerkt haben, dass die metaphorischen Nebelschwaden nicht allzu dicht sind. In unserer alten Heimat - Avorn- ringen drei Adelsfamilien (DeVallo, Dragovni, Goldkron) und die Götterkircheum Ruhm, Macht, Ansehen, die Gunst des Königshauses und den Inhalt der Geschichtsbücher. Doch auch hier in der neuen Welt, haben diese Familien schon ihren Fuß in die Tür gestellt. Vorsichtig natürlich, denn man weiß ja nie was dahinter lauert. Umso besser wenn man eine Daseinsberechtigung auf diesem neuen Boden hat, festgeschrieben natürlich in den Gesetzbüchern. Der Boden gehört dem König- wem sonst? - und über die wunderlichen Pfade der Paragrafenschieberei, der freien Interpretation der Gesetze, gekoppelt mit dem Fakt, dass das Fußvolk oft nicht lesen kann, ist der Grundbesitz den Adelsrängen vorbehalten.


Der Fuß in der Tür

Wir alle starten in einer Siedlung, welche sich in die Viertel der Adelshäuser und Kirchemit ihren jeweiligen verbundenen Waben unterteilt. Diese müssen von Adeligen oder Kirchenämtern besessen werden (Hier werdet Ihr euch sicher schnell heimisch fühlen. Am System wurde bis auf Begrifflichkeiten nichts verändert.) Der Rang bestimmt hier wie viele Waben sich im eigenen Besitz befinden können. Nun ist nicht jeder adelig, aber jeder kann es werden! In Avorn adelt die Tat, der Name sagt zuerst und alleine gar nichts.

Bis es ausreichend viele aktive Spieler gibt, wird es nur eine Stadt geben, diese wird von Euch zu Spielbeginn gegründet. Neu ist, dass von Euch errichtete Gebäude zwar Geld für den Wabenbesitzer erwirtschaften, Euch jedoch ein zu vereinbarender Anteil zusteht: Ob und an welche Bedingungen diese geknüpft sind, müsst Ihr mit eurem Patron aushandeln.
Ihr müsst dafür eure Gebäude in einer Wabe Eurer Fraktion platzieren, sofern Ihr Geld erwirtschaften wollt. Die Wahl liegt bei Euch, welcher “Fraktion” ihr Euch anschließt. Keine Sorge, Ihr werdet natürlich eure Zugehörigkeit wechseln können. Aber Achtung: Dabei gehen Eure Gebäude allerdings in die Fraktion über, die Ihr verlasst!

Natürlich kann man einfach außerhalb der Waben bauen, dort unterliegt Euer Gebäude allerdings nicht dem Schutz des Königreichs, kann also keinen Gewinn im Adler erwirtschaften. Platz wird es aber genügend geben, da Ihr ja selbst in die Adelsränge aufsteigen und dann Eure eigenen Waben anmelden könnt. Wird eine Wabe mit einem “wilden” Gebäude darauf gekauft, geht dieses an den Wabenbesitzer über.


Hier kommt Ihr ins Spiel…

… denn wir rufen Euch dazu auf, Euch zur Wahl zu stellen! Schreibt uns wenn Ihr Interesse daran habt, eines der drei Häuser oder die Kirche in die neue Welt zu führen. Die Kandidaten werden dann von Euch Adersinern gewählt.

Vergesst dabei aber nicht: Die anfängliche Verantwortung und der damit einhergehende Startvorteil macht euch nicht zur unantastbaren “Königin” eurer Fraktion!
Opportunistische Emporkömmlinge könnten womöglich bald wichtiger sein als Ihr und die großen Familien der alten Heimat werden immer mehr Macht besitzen als unsere junge Kolonie. Das Festland wird eure Zukunft mit großem Interesse verfolgen!


Wir freuen uns euch bald wieder auf dem Server begrüßen zu dürfen! Bis dahin könnt ihr Euch die Zeit verkürzen, indem Ihr die Trivia-Artikel lest, uns Löcher in den Bauch fragt und Euch unseren neuen Trailerzur zukünftigen Spielwelt anseht.
Ähnliche Themen

Ankündigungen     Griefing in Angroshar (14. November 2013, 19:09)